Ab dem Freitag, den 28. August funkt die Freiwillige Feuerwehr Haiding nun digital!

Aufgrund der landes- beziehungsweise bundesweiten Umstellung auf das TETRA-Digitalfunknetz BOS-Austria stellten nun die Feuerwehren des Bezirkes Wels-Land ebenso auf die neue Technik des Digitalfunks um. Dazu wurden alle Funkgeräte sowohl in den Fahrzeugen als auch die Handfunkgeräte gegen neuere modernere Geräte ersetzt. Diese bieten nun erhebliche Verbesserungen gegenüber den älteren Modellen sowie dem alten Funknetz.

Mit den neuen Geräten sind alle BOS – Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben – miteinander bestens vernetzt und können durch spezielle Einstellungen im Einsatz relativ simpel über Funk miteinander kommunizieren. Ebenso haben die neuen Geräte nun ein äußerst gut ablesbares Display zur besseren Ermittlung der aktuellen Sprechgruppe. Außerdem wurde das Gewicht der Handfunkgeräte erheblich minimiert und GPS-Module in die Geräte integriert.

Im Zuge der Umstellung auf TETRA-Digitalfunk, wurde in der Fahrzeughalle ein Einsatzleitstand mit integriertem Funkgerät installiert. So ist es uns nun möglich einerseits beim Betreten der Fahrzeughalle, im Einsatzfall sofort ablesen zu können um welchen Einsatz es sich handelt, andererseits besteht die Möglichkeit einen Einsatz direkt zu dokumentieren beziehungsweise bei einer Großschadenslage ein oder mehrere Einsatzfahrzeuge zu koordinieren und direkt zu den jeweiligen Einsatzorten zu senden.

Am Mittwoch, dem 2. September konnte bereits die zweite Schulung beziehungsweise Übung zur Handhabung der neuen Geräte erlernt und erprobt werden.

Ein großes Dankeschön geht an alle unsere Kameraden, die beim Umbau mitgeholfen haben!